Württembergische U16-Meisterschaften in Ulm (17.-18.07.21)

Das Diskuswerfen der M15 war eine klare Angelegenheit der Zwillingsbrüder Konstantinos und Christos Pindonis vom TSV Frickenhausen. Kostas blieb mit der Siegesweite von 49,34 Meter zwar etliche Meter unter seiner Bestmarke (53,09 Meter), doch der Sieg vor Christos Pindonis mit 44,16 Meter war nie gefährdet. Dritter mit neuer persönlicher Bestleistung wurde Max Schumacher (LG Teck) mit 38,81 Meter. Im Kugelstoßen holte sich Kosta Pindonis mit seinem ersten offiziellen 14-Meter-Stoß (14,09) Bronze hinter dem dominierenden Kelson De Carvalho (LG Steinlach/15,99) und Sören Ulshöfer (SSV Ulm/14,51).
Knapp an den Podestplätzen vorbei ließ Christos Pindonis den Speer auf 43,28 Meter segeln. Zum 3.Platz fehlten dem Nürtinger etwas mehr als 1 Meter. Es siegte in einem spannenden Wettbewerb Philipp Reichert (LAZ Ludwigsburg) mit 46,27 Meter vor Phil Herm (TV Rottenburg) mit 44,75
Meter.
Über 100 Meter lief der Köngener Jakob Eppinger (LG Filder) in 11,99 Sekunden zum ersten Mal unter 12 Sekunden. Diese Zeit reichte als Vorlauf-Vierter ins Finale, auf dieses Eppinger wegen Oberschenkelproblemen verzichtete. Es gewann Yannick Graf (TSV Gomaringen) in 11,66 Sekunden. Zwei Vierte Plätze gab es durch Nils Bokelmann (LG Teck) über 300 Meter in 39,15 Sekunden und Janne Henschel (LG Filder) über 800 Meter in 2:05,27 Minuten. Beide erzielten persönliche Bestzeiten. Die 300 Meter gewann Elias Kranz (LG Filstal/38,02), die 800 Meter sicherte sich Yannick Graf (TSV Gomaringen/2:01,20).

In der weiblichen Klasse W15 überzeugte Nina Fischer (TB Neuffen) im Speerwerfen mit einem Wurf auf 33,26 Meter. Diese Weite reichte zur Silbermedaille hinter der überragenden Titelaspirantin Leni Schmid (SSV Ulm), die das 500 Gramm schwere Wurfgerät im letzten Versuch auf 41,17 Meter raushaute. Im Diskuswerfen reichten 27,27 Meter für Fischer lediglich zum 5. Platz. Von Anfang an bewies Soraya Sprenger (TSV Gomaringen), dass sie die Beste im Ring ist. Am Ende standen 40,03 Meter zu Buche. Hannah Melzer (LG Teck) wurde Vierte mit 31,89 Meter. Im Dreisprung erzielte Alia Schwarz (LG Filder) mit 10,94 Meter als drittbeste eine neue persönliche Bestmarke und Hannah Melzer (LG Teck) schob sich im Kugelstoßen mit einer Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung von 11,15 auf 11,67 Meter noch auf den Bronzerang vor.

 

Einen nicht unbedingt erwarteten Titel in den Kreis holte Kira Seifried (LG Filder) im Speerwerfen. Im letzten Durchgang gelang der 14-jährigen die Siegesweite von 28,12 Meter. Ebenfalls im 6. Durchgang schob sich Vereinskameradin Nele Schmid mit einer Steigerung auf 27,91 Meter auf den 2. Platz vor. Im Hochsprung kam Schmid mit 1,51 Meter auf den 4. Platz. Anna Deliannidou wurde im Diskuswerfen mit 19,42 Meter Dritte.
Ins Finale über 100 Meter der M14 schaffte es Moritz Jäger (LG Filder) als Vorlauf-Vierter in 12,43 Sekunden. Im Endlauf bestätigte Jäger diese Zeit in 12,45 Sekunden, was zum 6. Platz reichte.

Die Verbandsmeisterschaften der U16 wurden erstmals Live über Youtube gestreamt. Ein Instagram-Team lieferte zudem einen bunten Mix von Bildern sowie exclusive Einblicke hinter die Kulissen dieser Meisterschaften. Dieser Service ist Teil einer vom WLV geplanten Neuausrichtung von Verbands- und Landesmeisterschaften, die zu einer Aufwertung beitragen sollen.

Martin Moll

Super User

Kalender ES